Logo Sprichworte der Welt
____________

Wetterkarte

Diese Internetseite wird mehrmals wöchentlich aktualisiert und ergänzt. Diese Internetseite erhebt auch keinen Anspruch auf Vollständigkeit und alle Angaben sind ohne Gewähr.
Alle enthaltenen Informationen sind bestmöglich und so genau wie möglich wiedergegeben. Falls trotzdem Angaben ungenau sind oder nicht den Tatsachen entsprechen, bitte ich um eine Benachrichtigung.

____________



Sprichworte aus Syrien

Flagge von Syrien
Wappen von Syrien
Flagge von Syrien
Wappen von Syrien
Syrien ist ein Staat im Nahen Osten am Mittelmeer neben Israel, Libanon und der Türkei. Syrien hat eine Fläche von 185.180 km² und hatte 2010 eine Einwohnerzahl von 20.960.588. Bis März 2017 sind wegen des Bürgerkriegs davon mehr als 5 Mio. ins Ausland geflüchtet.

   Quelle:  
 https://de.wikipedia.org/wiki/Syrien

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Alle Wege führen zur Mühle.

Als wir beschlossen, mit Särgen zu handeln, beschlossen die Menschen nicht zu sterben.

Auch das Paradies macht keinen Spaß ohne Menschen.

Bei Mangel an Pferden satteln wir die Hunde!
(Es gibt kein geeignetes Mittel für eine Aufgabe und dann kommt einer, und schlägt eine vollkommen nutzlose undurchführbare Alternative vor.)

Besser ein umherirrender Hund als ein gefangener Löwe zu sein.

Das Feuer brennt nur die Hand dessen, der es trägt.

Das Hemd eines Mannes ändert nicht die Farbe seiner Haut.

Das Kamel hinkte von seiner gespaltenen Lippe.
(Das bedeutet, ein schlechter Arbeiter gibt seinem Werkzeug die Schuld für seine schlechte Arbeitsleistung.)

Das Land wird kultiviert vom eigenen Ochsen.

Das Seil einer Lüge ist kurz.
(Das bedeutet, die Wahrheit kommt früher oder später immer heraus. Vergleichbare Sprichwörter gibt es in vielen Ländern. Sprichwort in Deutschland: Lügen haben kurze Beine.)

Das Unkraut des eigenen Landes ist besser als der Weizen vom fremden.

Dattel und Dattel ergibt Datteln.


Deine Schwiegermutter liebt dich.
(Jemand kommt unerwartet zu Besuch und wird aufgefordert, etwas mitzuessen.)

Der beredte Hahn kräht aus dem Ei.
(Vergleichbares deutsches Sprichwort: Früh krümmt sich, was ein Häkchen werden will.)

Der Kopf, in dem kein Stolz wohnt, sollte lieber abgeschlagen werden.

Der Sohn einer Ente ist ein Schwimmer.
(Auch in Ägypten. Vergleichbares deutsches Sprichwort: Wie der Vater, so der Sohn; wie die Mutter, so die Tochter.)
Der Sohn einer Ente ist ein Schwimmer.

Der Stoff der Schande wärmt nicht und wenn, tut er es nur kurz.


Der Zawan*1 deines eigenen Landes ist besser als der Weizen von Fremden.
(Das Sprichwort bedeutet, das schlechteste eigene ist immer noch besser als gute Dinge von Fremden.)

Die Armut ist die Fessel des Genies.

Die Geburt ist der Bote des Todes.

Die Katze ist weggegangen, also spielt, ihr Mäuse!

Die Maden sind vom Käse selbst.
(Das bedeutet, wenn in Familien Probleme entstehen, kommen sie immer von Mitgliedern der Familie selbst.)

Die Maus fiel von der Decke und die Katze schrie „Allah!“.

Die Menge der Nahrung, die von einem Gast gegessen wurde, spiegelt die Freundschaft wider, die er für seinen Gastgeber empfindet.

Dreh den Topf auf den Kopf; das Mädchen wird immer wie ihre Mutter sein.
(Vergleichbares deutsches Sprichwort: Wie der Vater, so der Sohn; wie die Mutter, so die Tochter.)

Du bist wie das Öl, das schwimmt immer oben auf.

Du nützt mir nichts und dein Rauch blendet mich.
(Das Sprichwort meint jemanden, der mehr schadet als nützt.)

Eile ist die Arbeit des Teufels und Geduld ist von Gott dem barmherzigen.

Ein besseres in einem anderen.
(Das bedeutet, heute hatte man kein Glück. Man hofft auf mehr Glück beim nächsten Mal.)

Ein Bettler und sein Geschäft (Handel)!
(Das bedeutet, ein Bettler hat keine Wahl. Er kann sich nichts aussuchen, er muss es nehmen, wie es kommt.)

Ein Bewohner von Aleppo kann sogar eine getrocknete Eselhaut verkaufen.

Eine Hand klatscht keinen Beifall.
(Manche Dinge kann man nicht alleine machen. Für etliche Dinge braucht man andere die helfen. Ähnliche Sprichwörter gibt es in vielen Ländern.)

Eine Jungfrau, die allein um Mitternacht reist, ist möglicherweise sicher, und ein Geldbeutel Gold auf einer Straße am Mittag fallen gelassen wird nie gestohlen.

Eine unwissende Person ist sein eigener Feind.

Ein geliehenes Maultier bekommt schnell einen schlechten Rücken.

Ein kleiner Funke kann ein großes Feuer entfachen.
(Kleine Ursachen können große Wirkung haben, wie vergleichbare Sprichwörter auch in anderen Ländern sagen.)

Ein kleines Haus hat genug Raum für tausend Freunde.

Ein schmaler Platz kann tausend Freunde enthalten.

Ein starker Hahn beginnt zu krähen, sobald es aus der Schale kommt.

Ein Unwissender ist einfach ein Feind für sich selbst.

Ein Vogel mit einer Hand ist besser als zehn auf einem Baum.
(Das Sprichwort bedeutet, man sollte mit dem wenigen, das man hat, zufrieden sein und sich nicht mehr und Besseres wünschen, was aber unerreichbar ist. Ähnliche Sprichworte mit gleichem Sinn auch in vielen anderen Ländern. Sprichwort in Deutschland: Besser den Spatz in der Hand als die Taube auf dem Dach.)

Ein wahrer Freund ist für die Zeit des Ärgers.
(Erst bei Schwierigkeiten und Problemen zeigt sich, wer wirklich ein Freund ist.)

Ein Weib ohne Scham ist wie Speise ohne Salz.

Er bettelt und stellt Bedingungen.

Er hat zwei Vögel mit einem Stein erschlagen.
(Vergleichbare Sprichwörter gibt es in vielen Ländern. Sprichwort in Deutschland: Zwei Fliegen mit einem Schlage / einer Klappe schlagen.)

Er heiratete den Affen wegen seines Geldes, das Geld wurde alle und der Affe blieb ein Affe.
(Ähnliche Bedeutung wie das deutsche Sprichwort: Wie man sich bettet, so schläft man.)

Er ist wie ein tauber Mann bei einer Hochzeitsprozession.
(Das bedeutet, man befindet sich völlig am falschen Ort.)

Erkundige dich nach dem Nachbar, ehe du ein Haus kaufst, und nach dem Weggenossen, ehe du nach dem Wege fragst.

Er schlug mich und schrie, er lief, um sich zu beschweren!
(Das bedeutet, er ist der Schuldige, gibt aber vor, selbst das Opfer zu sein.)

Es ist besser blinde Augen, als ein blindes Herz zu haben.

Es ist besser, mit dem Teufel umzugehen, den wir kennen, als dem Teufel, den wir nicht kennen.

Es ist eine einfache Sache, jemanden zu finden, um einen Hund zu schlagen.

Es ist grausam für die Unschuldigen, die Schuldigen nicht zu bestrafen.

Es ist nicht jedes Mal, das der Tontopf überlebt.
(Wenn man das Schicksal herausfordert und gefährliche Dinge versucht, kann man nicht immer gewinnen.)

Frage lieber einen mit Erfahrung, als einen Weisen.
(Das bedeutet, einer mit Erfahrung kann Probleme besser lösen, als einer der nur theoretisch gelernt hat.)

Freundlichkeit des Gesichts ist besser als Freigebigkeit der Hand.

Gebe aus, was in deiner Tasche ist, du wirst mehr vom Unbekannten erhalten.

Geburt ist der Bote des Todes.

Geduld ist der Schlüssel zur Freude (Erleichterung).


Gott schickt Mandeln an jene ohne Zähne!
Gott schickt Mandeln denen, die keine Zähne haben.
(Das bedeutet, gute Dinge kommen manchmal zu denen, die sie nicht verdienen oder nichts mehr damit anfangen können. Es kann z. B. bedeuteten, ein alter hässlicher Mann hat eine besonders schöne junge Frau.)

Halten dich fern von Bösem und singe.
(Das bedeutet, man sollte sich keine Sorgen über mögliche Probleme machen, sondern sich nur dann Gedanken über Schwierigkeiten machen, wenn sie einen wirklich betreffen.)

Heirate das Mädchen einer guten Familie, obwohl sie auf einer Matte sitzt, ist sie sehr arm.

Im Auge seiner Mutter ist ein Affe eine Gazelle.
(Das bedeutet, alle Mütter finden ihre Kinder immer schön, egal wie hässlich sie für andere aussehen. Eine sprichwörtliche Weisheit in vielen Ländern.)

In einem Hause, wo die Kinder fehlen, fehlt das Licht.

In jedem Dorf gibt es einen Weg, der zur Mühle führt.

In Syrien gehört die Macht dem General, der früh aufwacht.

Jeder Knoten hat jemand, ihn rückgängig zu machen.
(Für jedes Problem gibt es eine Lösung.)

Jemand, der mit Kamelen handelt, sollte hohe Türen machen.

Küss jeden Arm, den du nicht brechen kannst, und bete zu Gott, ihn zu brechen.

Lass dein Geld beleidigen, aber nicht dich selbst.

Lass die Wassermelonen sich gegenseitig brechen!
(Das bedeutet, jemand will einen anderen betrügen und hat selbst das Nachsehen. Vergleichbares deutsches Sprichwort: Wer anderen eine Grube gräbt, fällt selbst hinein.)

Mädchen frohlocke nicht in deinem Hochzeitskleid; siehe, wie viel Schwierigkeiten dahinter lauern.

Manche Leute essen Huhn; andere fallen in die Hecke.
(Das bedeutet, der eine hat die Vorteile, der andere hat die Arbeit ohne etwas davon zu haben.)

Man kann nicht zwei Wassermelonen in einer Hand tragen.
(Das bedeutet, man kann nicht zwei Herren gleichzeitig dienen. Das Sprichwort ist in vielen Ländern so oder ähnlich bekannt.)

Mein Bruder und ich gegen meinen Vetter. Mein Vetter und ich gegen einen Fremden.
(Das bedeutet, in der Familie kann es Streit untereinander geben, wenn aber von außen ein Fremder kommt, hält die Familie ungeachtet aller Differenzen zusammen. Vergleichbar mit dem deutschen: Blut ist dicker als Wasser.)

Niemand weint um verlorenes Geld, außer dem, der das Geld verdient hat, niemand weint um das verlorene Kind, aber seine Mutter.

Oh Scheidender (Verstorbener), hinterlasse gute Taten!
(Das bedeutet, gute Taten sind nie vergebens. sie gehen nie verloren.)

Schau der Kuh ins Gesicht, bevor du sie melkst.

Schreiben ist die Mutter der Beredsamkeit und der Vater der Künstler.

Schweigen ist auch eine Antwort.
(Sprichwort auch in Deutschland.)

Sei kein Wasser, nimm die Farbtöne von allen Farben.

Sitze krumm und sprich gerade.
(Das bedeutet, man soll die Wahrheit sagen, auch wenn sie schlimm ist, Nachteile bringt oder schaden kann. Auf Dauer erweist sich die Wahrheit als besser, da sie früher oder später immer ans Licht kommt. In der Autoindustrie erweist sich das mit den falschen Abgaswerten durch verbotene Abschaltvorrichtungen einmal wieder.)

Sogar eine sanfte Rede hat ihr eigenes Gift.

Sogar im Paradies ist kein Spaß ohne Menschen.

Streck deine Beine nach deiner Decke.
Streck deine Beine so weit, wie es dein Teppich erlaubt.
(Das bedeutet, man sollte seine Grenzen und Möglichkeiten kennen. Man sollte nur das tun, was seinen Fähigkeiten entspricht und / oder die gesellschaftliche Zugehörigkeit ermöglicht.
Ähnliches Sprichwort in Deutschland: Jeder strecke sich nach seiner Decke.)

Toter Stein hat keine Gefährten.

Verschließe deine Tür und verlasse dich auf deinen Nachbar.

Vom vielen Flattern zerbrechen die Flügel.

Vorwürfe sind die Seife des Herzens.

Wähle den Nachbar vor dem Haus.
(Von der Familie kann man sich trennen, von Freunden ebenfalls, nur nicht von Nachbarn, sie bleiben.)

Was der Wind bringt, trägt der Sturm davon.
(Gleiche Bedeutung wie das deutsche Sprichwort: Wie gewonnen, so zerronnen.)

Was vergangen ist, ist tot.
(Das bedeutet, was vergangen ist, ist vorbei. Man sollte Vergangenes ruhen lassen.)

Wenn dein Freund Honig ist, leck ihn nicht immer.

Wenn der alte Löwe stirbt, haben auch Hunde Mut und reißen die Haare aus seinem Schnurrbart.

Wenn der Wolf dich einlädt, solltest du lieber deinen Hund nehmen.

Wenn die Löwen weg sind, spielen die Hyänen.
(Vergleichbares Sprichwort in Deutschland: Ist die Katze aus dem Haus, tanzen die Mäuse über Tisch und Bänke.)

Wenn du auf Neuigkeiten wartest, dann höre deinen Kindern zu.

Wenn du billiges Fleisch kaufst, wirst du traurig, wenn du zur Soße kommst.
(Schlechtes Fleisch entpuppt sich beim Kochen, wenn man merkt, dass es nur mit Wasser aufgepumpt war oder die unter der vermeintlich schönen Oberfläche kommt Gammelfleisch hervor. Wenn man nach einem vermeintlichen Schnäppchen oder besonders günstigen Einkauf zu spät merkt, das die Sache nicht die gedachten Eigenschaften hat, wird man merken, dass ein günstiger Preis immer noch zu hoch war.)

Wenn du dich richtig verhältst, fürchte niemanden.

Wenn du tot bist, werden die Tränen deiner Schwester im Laufe der Zeit trocknen, die Tränen deiner Witwe werden in den Armen eines anderen aufhören, aber deine Mutter wird um dich trauern, bis sie stirbt.

Wenn ein Mann droht, dich zu töten, schlag ihn in den Kopf.

Wer das Meer getrunken hat, verschluckt sich (erstickt) nicht an einem Bach.
(Wenn jemand schon große und schwierige Aufgaben erfolgreich erledigt hat, fürchtet er auch keine kleinen und einfachen Arbeiten.)

Wer eine Grube für seinen Bruder gräbt, fällt selbst hinein.
(Ein Sprichwort, das aus der Bibel kommt. Im Alten Testament in Prediger Salomo steht unter 10,8: Wer eine Grube gräbt, der kann selbst hineinfallen, und wer eine Mauer einreißt, den kann eine Schlange beißen. In den Sprüchen Salomos steht unter 26,27: Wer eine Grube macht, der wird hineinfallen; und wer einen Stein wälzt, auf den wird er zurückkommen. Dieses Sprichwort wurde wie viele andere aus der Bibel auch in etlichen Ländern und Kulturen übernommen. Sprichwort in Deutschland: Wer anderen eine Grube gräbt, fällt selbst hinein.)

Wer im Glashaus sitzt, soll nicht mit Steinen werfen.
(Sprichwort auch in Deutschland. Das bedeutet, man sollte keine Fehler bei anderen kritisieren oder anprangern, die man selbst hat. Z. B. wird in manchem Kommentar mit falscher Rechtschreibung die Rechtschreibung mancher Artikel im Internet kritisiert oder ein Raucher verurteilt den anderen wegen des Rauchens. Vergleichbare Sprichwörter gibt es auch in etlichen anderen Ländern. Sprichwort in den Niederlanden: Wer Butter auf dem Kopf hat, sollte die Sonne meiden.)

Wer leben will, muss sich rühren.

Wer mit Worten zufrieden ist, ist zu beklagen.

Wer seine Hand im Wasser hat, ist nicht wie der, der seine Hand im Feuer hat.
(Je nach den Umständen gelingt etwas, oder man lernt. Alles beeinflusst, wie etwas wird.)

Wer seine Wege ändert, verliert sein Glück.

Wer sich zu fest bindet, löst sich bald.

Wer zwischen die Zwiebel und ihre Haut kommt, bekommt nichts als ihren Gestank.
(Man sollte sich nie in Dinge zwischen einem Mann und seiner Frau einmischen. Es bringt meist nichts und später sind beide böse und schimpfen über einen.)

Wie du gingst, so kamst du zurück.

Wie eine Schlange unter dem Heu.

Wie Mittwoch in der Mitte der Woche.
(Das bedeutet, wenn es Arbeit gibt, sitzt er herum, wenn es keine Arbeit gibt, würde er gern etwas tun.)

Wir lehrten sie, wie man bettelt, sie liefen vor uns zu den Toren.
(Das bedeutet, man lehrt einem Anfänger ein Spiel und wird sogleich von den Anfängern darin geschlagen. Worin man selbst Meister ist, wird man von Anfängern besiegt.)

Wo viele Hähne krähen, kommt die Dämmerung.

Zeige deine Zunge, so wird dich alle Welt fürchten.

Zeig (Sag) mir deine Freunde und ich sage dir, wer du bist.
(Dies oder ähnliche Sprichwörter oder andere mit einer vergleichbaren Bedeutung sind für viele Länder verbreitet. Teilweise wird es auch als vermeintliches Zitat den verschiedensten Menschen nachgesagt und untergeschoben. Schon im Sprichwörter-Lexikon von Samuel Christoph Wagener, erschienen 1813 in Quedlinburg und 2005 im Georg Olms Verlag nachgedruckt (ISBN 3-487-12812-8), ist dieses als deutsches Sprichwort auf Seite 154 aufgeführt: „Sage mir, mit wem du umgehst (verkehrst, wer deine Freunde sind oder ähnlich), so will ich dir sagen (und ich sage dir), wer du bist.“ Vergleichbare Sprichwörter auch in Armenien, Brasilien, Italien, Spanien, Ungarn Türkei, Vietnam und andere. Ebenso ist es als Zitat von Goethe (1749 - 1832), Brillat-Savarin (1755 - 1826) oder Lenin (1870 - 1924) verbreitet. Wo es das erste Mal auftrat oder zitiert wurde oder wer von wem abgeschrieben hat, ist nicht bekannt.)

*1  Zawan = (oder Tara) wird schon in biblischen Texten als Unkraut auf Weizenfeldern der heutigen Länder Syrien und Jordanien genannt. Es hat den gleichen Lebenszyklus wie Weizen und kann Weizenkörner leicht verunreinigen. Es handelt sich wahrscheinlich um Cephalaria syriaca oder Lolium temulentum.
Quellen: https://link.springer.com/article/10.1007/BF02866551?no-access=true
http://ww2.odu.edu/~lmusselm/plant/bible/plantsofthebibleandkoranenglish.php