Logo Sprichworte der Welt
____________

Wetterkarte

Diese Internetseite wird mehrmals wöchentlich aktualisiert und ergänzt. Diese Internetseite erhebt auch keinen Anspruch auf Vollständigkeit und alle Angaben sind ohne Gewähr.
Alle enthaltenen Informationen sind bestmöglich und so genau wie möglich wiedergegeben. Falls trotzdem Angaben ungenau sind oder nicht den Tatsachen entsprechen, bitte ich um eine Benachrichtigung.

____________



Sprichworte aus Malta
Flagge von Malta
Wappen von Malta
Flagge von Malta
Wappen von Malta
Die Republik Malta ist ein südeuropäischer Inselstaat im Mittelmeer. Es sind die drei bewohnten Inseln Malta (einschließlich Manoel Island, ca. 246 km²), Gozo (ca. 67 km²) und Comino (ca.3km²) und mehrere unbewohnten Kleinstinseln. Der Name Malta geht auf die punische Bezeichnung für einen Zufluchtsort malet zurück, die Griechen nannten die Inseln Melite und die Römern Melita.

Erste menschliche Spuren gibt es von vor 6000 Jahren; sie reichen von steinzeitlichen Tempelanlagen über römische Gräber und Katakomben bis zu den Wehranlagen des Malteserordens. Malta stand unter dem wechselnden Einfluss von Phöniziern, Griechen und Römer. Später kamen die Vandalen und Ostgoten und im 9. Jahrhundert die Araber. Im 11. Jahrhundert gingen die Inseln an Sizilien, 1282 an Aragon und 1530 gab der spanische König die Inseln als Lehen dem Malteserorden. Nach der großen Belagerung 1565 durch die Osmanen wurde 1566 die Festungsstadt Valletta (benannt nach dem Großmeister Jean Parisot de la Valette) gegründet. 1798 wich der souveräne Malteserorden französischen Revolutionstruppen unter Napoleon. Nach Abzug der Franzosen 1800 wurde ein britisches Regiment stationiert, und mit dem Pariser Frieden von 1814 wurde Malta Kronkolonie.

Am 21. September 1964 erlangte Malta die Unabhängig von Großbritannien. Am 13. Dezember 1974 Republik deklarierte, die Englische Königin war damit nicht mehr das Staatsoberhaupt. Am 1. Mai 2004 wurde es Mitglied der Europäischen Union und ist seitdem deren kleinster Mitgliedsstaat (etwas kleiner als Bremen) und seit dem 1. Januar 2008 ist auch hier der Euro die Landeswährung.
Heute (2014) hat Malta 425.384 Einwohner auf 316 km² (1346 Einwohner pro km²) und hat damit die fünfthöchste Bevölkerungsdichte aller Staaten der Welt.

Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Malta

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Alles ist gut, was gut endet.

Amüsiere dich, denn es gibt nichts in der Welt, dass wir unser Eigen nennen können.


Besser einen alten aber weisen Mann (heiraten) als einen jungen, aber törichten Mann.


Charme ist stärker als Schönheit.


Das böse Unkraut produziert die größte Anzahl von Unkraut.


Das Gesetz ist nicht für die Reichen gemacht.


Das Herz des Menschen ist ein Wald.

Das Leben ist eine Farce.


Das Rohr bewegt sich nicht ohne Wind.


Deine Seele zu Gott, dein Körper zu Staub, dein Eigentum zu deinen Verwandten, weil es so geschrieben steht.


Der Tod berichtigt alles.


Der Tod verschont niemanden.


Die Brieftasche des zaghaften Mannes wird weder zunehmen noch abnahmen.


Die Ehe ist ein Stück vom Honig und ein Fass Bitteres.


Die Fehler eines Mannes sind Lektionen eines anderen Mannes.


Die Frage ist die Schwester des Wissens.

Die Gerechtigkeit flieht die Welt, weil niemand ihr Schutz in seinem Hause gewähren will.


Die Nachbarn bringen die Nachbarn auseinander.


Die Schildkröte, die die Treppe nach neunundneunzig Jahren erklommen hatte, fiel herunter und sagte: Verfluchte Eile!


Die Tasse muss bitter sein, die ein Lächeln nicht versüßt.


Die Welt ist ein Rad und die Menschen sind die Mitreisenden, und der Teufel dreht es herum.


Die Welt ist Unsinn: Was am Morgen schön aussieht, sieht am Abend hässlich aus.


Die Welt lehrt dich mehr als dein Lehrmeister.


Du kannst mit Geld den Himmel nicht kaufen.

Ehe ohne Liebe bedeutet traurige Konsequenzen und Sorge.


Eine Frau, die nicht durch einen Blick des Auges versteht, wird auch einen Schlag mit der Faust nicht verstehen.


Eine Frauenzunge bricht Knochen.


Eine Frau hat sieben Seelen erhalten.


Eine Frau hat sogar den Teufel betrogen.


Eine Frau ist wie eine Zitrone, du drückst sie und wirfst sie weg.


Eine gute Kuh wird in ihrem eigenen Land verkauft.


Eines Mannes Tod ist eines anderen Mannes Leben.


Ein gutes Maultier kann im eigenen Land verkauft werden.


Ein Hals ohne Kopf, ein Hintern ohne Loch und ein Mädchen ohne Scham sind nicht wert das Bewundern oder das Heiraten.


Ein Kuss ohne eine Umarmung ist wie eine Blume ohne Duft.


Ein Mann ist ein Reisigbündel mit Dornen.


Ein Mann und ein Bündel Stroh machen zwei.


Ein Mensch, der sich mit Hunger niederlegt, träumt von Kuchen.

Wer hungrig zu Bett geht, träumt von Pfannkuchen.


Ein schönes Mädchen erregt Aufmerksamkeit durch ihr gutes Aussehen, ein hässliches Mädchen mit der Hilfe eines Spiegels.


Ein Schrei und ein Atemzug, und alles kommt zu nichts.


Es ist ein Narr, der seine eigenen Interessen nicht berücksichtigt.


Fern vom Auge fern vom Herzen.


Geld zeugt Geld und Flöhe zeugen Flöhe.


Gib, wenn du kannst, ehe sie dir geben.


Gute Gesundheit ist die Schwester der Schönheit.


Heirate keine schöne Braut, weil du über sie wachen musst.


Heute mir, morgen dir.


Indem die Krähe an die anderen dachte, wurde sie schwarz.

(Das Sprichwort bedeutet, man sollte sich nicht in die Angelegenheiten anderer mischen, um nicht bestraft zu werden.)

In dieser Welt ein Pint
(1/2 Liter) Süßes und ein Fass Bitterkeit.

Jeder Vogel ist stolz auf seine Federn.


Lange Röcke tragen Staub, aber kurze Röcke tragen Seelen weg.


Malta wäre ein herrlicher Ort, wenn jeder Priester ein Baum wäre.


Man muss die Spinne töten, wenn man das Spinnennetz loswerden will.
(Das bedeutet, um Probleme zu lösen, muss die Ursache beseitigt werden.)


Mit Geld kannst du eine Straße im Meer bauen.


Nach schlechtem Wetter kommt schönes Wetter.


Nachts sind alle Frauen gleich.


Niemand nimmt irgendetwas mit sich mit.

(Das bedeutet, wenn jemand stirbt, geht er, wie er gekommen ist, man kann nichts mitnehmen.)

Niemand weiß bei seiner Geburt mehr, als wie man wimmert.


Nur der Tod ist sicher.


Ohne Essen stirbst du, aber das viele Essen verkürzt das Leben.


Ohne Geld kannst du weder umarmen noch küssen.


Schönheit wird geliebt, ohne dass sie etwas weiß, und Hässlichkeit wird gehasst, ohne dass sie schuld ist.


Sobald du den Ehering aufsetzt, musst du dich allem unterwerfen, was notwendig ist.


Strebe immer nach dem Besten, damit das Gute dir nicht entgeht.


Um einen rostigen Nagel herauszuholen, muss man ein Stück Mauer fortnehmen.


Unglück und Uneinigkeit reisen zu Wasser.


Von der Kälte und dem Winde kommen die Krankheiten, von der Sonne und dem Regen werden die Früchte.


Was eine junge Braut berührt, verbreitet Wohlgeruch.


Was hinter meinem Rücken gesagt wird, lasse ich hinter meinen Fußstapfen.


Weit vom Auge, weit vom Herzen.


Wenn der Mann eine Frau informiert, was er in seiner Spardose hat, heiratet sie ihn wegen seines Geldes.


Wenn der Mann ein Huhn ist und die Frau ein Hahn ist, ist das Haus auf den Kopf gestellt.


Wenn ein Geizhals stirbt, fühlen sich die Erben so glücklich wie, wenn sie ein Schwein schlachten.


Wer alles glaubt, was man ihm erzählt, glaubt nicht an sich selber.


Wer an seinen eigenen Kummer denkt, vergisst den Kummer von anderen.

Wer dem Rat seiner Frau folgt, wird nie das Angesicht Gottes sehen.

Wer keine Erfahrung mit Bösem gehabt hat, kennt nicht den Wert von dem, was gut ist.


Wer liebt, leidet.


Wer nicht furzt, lässt still heraus.


Wer sich selbst zum Narren wegen einer Frau macht, ist nahezu ruiniert.

Wer sich vor Kranichen fürchtet, sollte keine Bohnen säen.


Wer teuer einkauft, isst billig.


Wer um ein Jahr älter ist, weiß mehr um hundert Jahre.


Wir alle verlassen die Welt so, wie wir sie vorgefunden haben.


Wir sind alle Fleisch und Blut.


Wir sind alle gleich vor dem Tod.


Wo das Herz liebt, dorthin gehen die Beine.


Wo die Kälte nichts will erhalten, da soll die Wärme ihre statt verwalten.